„Der 18. März zeigt die demokratische Entwicklung vom Streben nach bürgerlicher Gleichheit bis hin zu freien Wahlen – und erinnert an jenen ‚Völkerfrühling‘, der damals Menschen in ganz Europa erfasste“ schreibt Frank-Walter Steinmeier am 13. März 2019 in ‚Die Zeit‘,

Der folgenden Anregung des Bundespräsidenten, bis zum März 2020 den 18. März zum nationalen Gedenktag zu machen, ist niemand gefolgt.

Wir schließen uns dem Bundespräsidenten an:

Der ‚Königsteiner Kreis‘ hat bereits im Januar 2016 auf die Wichtigkeit des ‚18. März‘ für die deutsche Demokratiegeschichte hingewiesen und diesen 18. März aus konkreten historischen Erwägungen heraus in Königstein am 18. März 2018 mit einem feierlichen ‚Salut für die Demokratie‘ auch öffentlich begangen.

Der ‚Königsteiner Kreis‘ unterstützt die Idee, den 18. März zu einem nationalen Gedenktag für unsere Demokratiegeschichte zu machen!

Menü schließen